Vorgestellt: Astronomy Picture of the Day von der NASA

Die Website der NASA hat seit 20 Jahren eine ganz tolle Funktion: Das Astronomy Picture of the Day – oder in kurz: APOD. Der Name verrät es: jeden Tag wird ein neues Bild aus dem All präsentiert.

weltall

Was wird gezeigt?

Gezeigt werden Aufnahmen aus und von dem All. Die meisten Bilder werden von der Erde von Profis und Amateuren aufgenommen. Diese werden weltweit eingeschickt und gesammelt.

Es wird aber nicht nur das Bild gezeigt. Unter jedem Bild findet sich noch eine Erklärung, was überhaupt zu sehen ist.

Wer sucht das Bild des Tages aus?

Das Bild des Tages wird seit 20 Jahren von Robert Nemiroff und Jerry Bonnell ausgewählt. Qualifiziert sind diese Herren alle Mal: Nemiroff ist Professor an der Universität von Houghton in Michigan. Bonnell selbst steht direkt in Verbindung mit der NASA und ist als Wissenschaftler am Hoddard Space Flight Center der NASA in Greenbelt, Maryland eingestellt.

Das Archiv

Es wäre untertrieben zu sagen, dass man eine Weile im Archiv verbringen kann. Locker viele Stunden über mehrere Tage. Im Archiv sind sie alle: alle Bilder bis zum Start am 16. Juni 1995. Das sind über 7.000 Bilder!

Noch besser: selber machen

Schön gucken ist zwar gut und spannend. Aber noch besser ist es, wenn man selber sich an der Astronomie-Fotografie versucht. Oder zumindest selber beobachten möchte.

Dazu braucht man entweder eine Kamera oder ein Teleskop. Letzteres eignet sich natürlich eher für kleinere bzw. weiter entferntere Objekte. Das passende Teleskop findet man hier.

Das Bild aus dem Artikel wurde mit einer Kamera von mir selbst aufgenommen. Es zeigt lediglich den misslungenen Versuch, eine Sternschnuppe aufzunehmen. Stattdessen wurde es lediglich der schöne Nachthimmel.

Das aktuelle Astronomy Picture of the Day gibt es auf Nasa.gov.

Previous post:

Next post: