Raspberry Pi: Die Einplatine als Mini-PC oder Media Center

Das Raspberry Pi dürfte den Techies nunmehr kennen. Nichtkenner könnten immerhin das Raspberry Pi aus den Fachblättern kennen, dass das Raspberry Pi ein mini Computer ist, der weniger als fünfzig Euro kostet. Ein spottbilliger Rechner, der sich für zahlreiche Anwedungen herausragend eignet. Beliebt ist die Anwendung als Allround Media Center, da man durch den HDMI-Port das RaspberryPi an den HD Fernseher vernetzen kann.
raspberry-piDie kleine Platine hat es in sich. Der Microprozessor bringt 700 MHz  und übertaktet  1 Gigahertz. Hinzu gibt es im Modell A 256 MB Arbeitsspeicher.

Verbunden werden Geräte über die zwei USB Portsund über Bluetooth. Ebenso gibt es WLAN auf dem Raspberry Pi und ansonsten auch eine 10/100 Ethernetverbindung. HDD können keineswegs verbunden werden. Die Speicherfunktion übernehmen SD Speicherkarten. Strom gibts mit Hilfe von einem Mini Universal Serial Bus Port, der grade von Handys bekannt sein müsste. Weitere Infos zum Thema gibt es auf raspberry-pi-kaufen.de.

Angestöpselt wird das RaspberryPi unter Einsatz von HDMI-Kabel an den Bildschirm.

Seit kurzem gibt’s außerdem das neue Model A. Es handelt sich hierbei um ein bisschen leichteres Raspi. Anstatt 512 sind es hier nur 256 Megabyte Kurzspeicher. Auch fehlt der zweite USB Slot.

Von Entwicklern gibts das OS RISC als Betriebssystem. Anderweitig gibts das auf Linuxbasis Raspbian “wheezy”. Derzeitig arbeiten verschiedene Programmierer zudem an einer Version für Android.

Das Raspi wird in unterschiedlicher Weise verwendet. Angesehene Verfahren ist es als Mini Server zu benutzen, da man alternativ keine so günstige und herausragende Lösung auffindet. Da das Raspberry Pi ausgesprochen adaptiv ist, wird das RaspberryPi u. a. als mini Streaming Client oder Spielkonsole benutzt.

Die Erschaffer des Raspi schaffen des Weiteren ihre Platine an Schulen. Für Lehranstalte dürfte es vor allem auf Grund des kleinen Anschaffungspreises faszinierend sein. Das RaspberryPi dient super als Hobbyprogrammier- und Informationstechnik-Einsatzfläche. So möchten die Initiatoren nicht zuletzt die Teilnahme der Jugend an ihrer Branche wecken.

Bild © Jwrodgers / Wikipedia

Previous post:

Next post: