Nagellack schneller trocknen

Mit einem Fuß bereits aus dem Haus und auf dem Weg zur Party, doch ein allgemein bekanntes Problem tritt auf: der Nagellack ist noch nicht trocken. Lästige Flecken an der Kleidung und Dellen im Lack sind die Folge. Es gibt jedoch Abhilfe mit einigen Tricks. Wie man genau den Nagellack schneller trocknet, was man beachten muss und was überhaupt funktioniert, möchten wir an dieser Stelle vorstellen. Es folgt auch eine Übersicht über verschiedene schnelltrocknende Nagellacke und andere Produkte, die den Vorgang beschleunigen.

Kaltes Wasser zum Nagellacktrocknen

nagellack-schneller-trocknenEine äußerst beliebte Methode ist es, die Hände nach dem Lackieren in kaltes Wasser zu halten, damit der Nagellack schneller trocknen kann. Wichtig ist hierbei, dass man die Finger nicht direkt nach dem Lackieren eintaucht bzw unter den Wasserhahn hält, sondern erst ein wenig antrocknen lässt. Tatsächlich beschleunigt es die Trocknung, doch bringt es auch Nachteile mit sich. Der Nagellack blättert schneller ab, da die durchsichtige Schutzschicht, die sich im Lack befindet, abgewaschen wird. Der Nagellack hält somit insgesamt kürzer. Wenn man es sehr eilig hat, dann ist dies sicherlich eine Notlösung, doch eben nicht der optimale Weg, um Nagellack schneller zu trocknen.

Warme Luft für das schnellere Nagellack trocknen

Oft hört man auch den Vorschlag, mit einem Föhn den Lack zu trocknen. Wie bei der zuvor beschrieben Methode hilft das zwar, doch hat es auch seine Nebenwirkungen. Durch die Wärme diffundiert der Alkohol zu schnell aus dem Nagellack, was zu einem schlechteren Halt führt. Der Lack weicht auf und nimmt dem Lack den Glanz.
Wer diese Variante zum Schnelltrocknen des Nagellacks verwenden möchte und dabei noch ein süßes Accessoir nutzen möchte, dem sei das Pusteäffchen (für etwa 13€ zu haben) empfohlen. Es ist jedoch mehr ein Spaßartikel als eine wirkliche Hilfe.

Weitere Methoden, wie zum Beispiel die Hände ins Gefrierfach oder in Kühlschrank zu halten, unter wärmendes Licht oder gar unter die Abzugshaube bringen zwar etwas den gewünschten Effekt, doch meist mit einem entsprechenden Nachteil. Die wirkliche optimale Hausmittellösung, um den Nagellack schneller trocknen zu können gibt es also nicht wirklich. Es muss immer ein entsprechender Kompromiss mit der Qualität eingegangen werden, was jeder für sich selber ausprobieren sollte.

Doch ist der Kampf um schnelle, schöne Nägel noch nicht vorbei. Zum Einen sollte man darauf achten, den Nagellack richtig aufzutragen. Außerdem gibt es inzwischen Produkte, die ein schnelleres Trocknen ermöglichen.

Tipp zum Auftragen des Nagellacks

Es empfiehlt sich dünne, gleichmäßige Schichten aufzutragen. Im Gegensatz zu früher ist es nicht unbedingt notwendig die Nägel mit dicken Schichten zu bepinseln. Lieber mehrere dünne Schichten als dicke. Bevor man die nächste Schicht aufträgt, sollte man auch darauf achten, dass die Schicht zuvor vollständig getrocknet ist. Ansonsten splittert der Nagellack eher ab.

Nagellacke, die in 60 Sekunden oder weniger trocknen

Inzwischen gibt es von vielen Herstellern Nagellacke, die versprechen, in äußerst kurzer Zeit zu trocknen. Zwar trocknet dann der Nagellack wirklich schneller als die normalen Lacke, doch die Herstellerangaben von einer Minute sind meist weit untertrieben.

Eine alternative Strategie wäre es, einen Nagellack zu kaufen, der einfach länger halt. Zwar hat man beim Auftragen die selben Mühen, doch spart man sich die Arbeit an den darauffolgenden Tagen. Empfohlen seien an dieser Stelle die Nagellacke von Essie. Die sind zwar teurer, doch hält die Farbe mindestens drei bis vier Tage. Auf Amazon sind viele verschiedene Essie-Nagellacke ab 5 bis 13 Euro zu haben.

Bewährt haben sich auch Schnelltrockensprays. Diese ermöglichen ein schnelleres Nagellack trocknen. Wichtig hierbei ist, das Spray nach jeder einzelnen Schicht zu benutzen. Empfehlen können wir das Quick Dry Spray von Artdeco.

Fotonachweis: (c) alexsandro

Previous post:

Next post: